Markt Marktleugast

Markt Marktleugast – Aktuelles

1.370 Haushalte profitieren in Marktleugast vom VDSL-Ausbau

Marktleugasts Bürgermeister Franz Uome gab zusammen mit Bauamtsleiter André Weber, Fritz Weinlein (kommunaler Ansprechpartner Deutsche Telekom Technik), Andreas Rudloff (Ansprechpartner Infrastrukturvertrieb der Telekom Deutschland) und Alexander Philipp (Leiter Telekom-Shop Kulmbach) in Mannsflur das schnelle Internet frei. Unser Bild zeigt (von links) Andreas Rudloff, Fritz Weinlein, Bürgermeister Franz Uome, Alexander Philipp und André Weber.

Alle Ampeln auf Grün - los geht's mit dem schnellen Internet!
Mit mehr Tempo bis zu 50 MBit/s surfen/
Telekom-Shop Kulmbach kommt am 13. Juli 2017 ins Marktleugaster Rathaus

Es ist soweit, die neuen schnellen Internetanschlüsse sind da. Ab sofort können rund 1.370 Haushalte in Marktleugast bis zu 50 Megabit (MBit/s) pro Sekunde im Netz surfen. 40 Kilometer Glasfaser, davon 12 Kilometer im Tiefbau, wurden im Gemeindegebiet verlegt und 17 Schaltgehäuse errichtet. In der Tittusstraße in Mannsflur durften auch 165 Meter der beim Neuausbau der Straße 2016 mit eingelegten Leerrohre genutzt werden. Und das neue Netz ist so leistungsstark, dass Telefonieren, Surfen und Fernsehen gleichzeitig möglich sind. Die Bürgerinnen und Bürger in den Gebieten Großrehmühle, Hermes, Hinterrehberg, Hohenberg, Mannsflur, Marienweiher, Marktleugast, Neuensorg, Steinbach, Tannenwirtshaus und Traindorf profitieren von den schnellen Internetanschlüssen.

Bürgermeister Franz Uome freute sich, allen im Marktbereich mitteilen zu können, dass die Freischaltung der Breitbranderschließung erfolgt ist. Das Gemeindeoberhaupt blickte auf einen wichtigen Tag für den Markt Marktleugast, denn das schnelle Internet wird gebraucht. Uome lobte das gute Miteinander mit dem Büro Reuther NetConsulting aus Bad Staffelstein sowie der Telekom. Bürgermeister Franz Uome richtete ein Dankeschön an den Bayerischen Finanzminister Markus Söder, der all dies erst durch die Auflage des Förderprogramms des Freistaates Bayern und die 90-prozentige Förderung ermöglicht hat.

"Das Warten hat sich gelohnt. Ab sofort können die Bürgerinnen und Bürger von Marktleugast die schnellen Internetanschlüsse buchen", sagte Friedrich Weinlein, kommunaler Ansprechpartner Deutsche Telekom Technik, bei der Freigabe am 26. Juni 2017 in Mannsflur. "Wir danken der Kommune für das entgegengebrachte Vertrauen und freuen uns, dass den Marktleugastern nun die schnellen Internetanschlüsse zur Verfügung stehen. Eine moderne digitale Infrastruktur ist heute ein Muss - beruflich und privat", ergänzte Andreas Rudloff, Ansprechpartner Infrastrukturvertrieb der Telekom Deutschland.

Wie die Technik funktioniert

VDSL (Very Speed Digital Subscriber Line) ist eine Breitbandtechnologie. Dieser nutzt für die Übertragung von Daten eine Kombination aus Kupfer- und Glasfaserleitungen. VDSL unterscheidet sich von DSL (Digital Subscriber Line) durch deutlich höhere Übertragungsgeschwindigkeiten. Mit VDSL wird derzeit eine Übertragungsrate von bis zu 50 Megabit pro Sekunde (MBit/s) beim Herunterladen erreicht. Ein DSL-Anschluss schafft bis zu 16 MBit/s. Je näher die Glasfaserleitung an die Kundenanschlüsse heranreicht, desto höher ist das Tempo. Deshalb verlegte die Telekom Glasfaser bis in die Multifunktionsgehäuse (MFG), den großen grauen Kasten am Straßenrand, eine Art Mini-Vermittlungsstelle. Im MFG wird das Lichtsignal in ein elektronisches Signal gewandelt und über das bestehende Kupferkabel zum Anschluss des Kunden übertragen. Für das einfache Surfen, das Lesen von E-Mails und selbst für das Herunterladen von einzelnen Musiktiteln reichen DSL-Geschwindigkeiten. Mit VDSL ist mehr möglich: Gleichzeitig Telefonieren, Surfen und Fernsehen! Zudem verkürzt die hohe Datenrate von VDSL die Ladezeiten von Webseiten und Dokumenten erheblich und Streaming-Angebote von Musikanbietern und Videoportalen laufen ruckelfrei.

Was für den Kunden wichtig ist

Die schnellen Internetanschlüsse kommen nicht von allein in die Haushalte. Hier muss der Bürger selbst aktiv werden. Alle Interessenten für einen neuen Anschluss informieren sich bitte unter www.telekom.de/breitbandausbau-deutschland, welche Produkte an ihrem Wohnort möglich sind. Auch wer bereits einen DSL-Anschluss von der Telekom hat, kann die höheren Internetgeschwindigkeiten nutzen.

Weitere Informationen

Wer mehr über Verfügbarkeit, Geschwindigkeiten und Tarife der Telekom erfahren will, kann sich im Internet oder beim Kundenservice der Telekom gerne informieren:

www.telekom.de/schneller, Neukunden (kostenfrei) unter Tel. 0800/ 330 3000, Telekom-Kunden (kostenfrei) unter Tel. 0800/ 330 1000 sowie kleine und mittlere Unternehmen unter Tel. 0800/ 330 1300 (kostenfrei). Und natürlich beraten Sie die Mitarbeiter in den Telekom-Shops sowie die Fachhändler gerne: Telekom-Shop Kulmbach, Langgasse 31, 95326 Kulmbach, Tel. 09221/ 6070030 und MTC Handyshop Kulmbach, Klostergasse 5a, 95326 Kulmbach.

Telekom-Shop Kulmbach vor Ort

Der Telekom-Shop Kulmbach wird am 13. Juli 2017 in der Zeit von 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr im Rathaus Marktleugast interessierten Einwohnern für eine Bürgersprechstunde vor Ort zur Verfügung stehen. Kommen Sie einfach nach persönlicher Möglichkeit in dieser Zeit im Rathaus vorbei!