Markt Marktleugast

Markt Marktleugast – Aktuelles

Altbürgermeister und Ehrenbürger Fritz Schramm lebt nicht mehr!

NACHRUF

Im Alter von 81 Jahren ist Fritz Schramm, Altbürgermeister und Ehrenbürger von Grafengehaig, Träger des Bundesverdienstkreuzes am Bande, am Morgen des 15. April 2017 verstorben.

"Ich bin dankbar für das Geschenk, dass der Herrgott mich 80 Jahre getragen hat", sagte Fritz Schramm bei seinem 80. Geburtstag. Sein lebendiger Glaube spielte immer schon eine tragende Rolle in seinem Leben.

18 Jahre Bürgermeister des Marktes Grafengehaig, stellvertretender VG-Vorsitzender, langjähriger Kreisrat, Kirchenpfleger, 50 Jahre Lektor und Feuerwehrmann mit Leib und Seele. Seit 1958 war er in Führungspositionen der Feuerwehr tätig und sogar von 1987 bis 1999 Kreisbrandrat des Landkreises Kulmbach. Ein Leben, das er in den Dienst seiner Mitbürgerinnen und Mitbürger stellte. Von 1966 bis 1990 gehörte er dem Marktgemeinderat von Grafengehaig an und hatte auch zeitweise das Amt des Zweiten und Dritten Bürgermeisters inne, bevor er zum Ersten Bürgermeister gewählt wurde und sich in diesem Amt 18 Jahre mit hohem persönlichen Einsatz zum Wohl seiner Marktgemeinde engagierte. Eine Vielzahl gemeindlicher Maßnahmen wurden von ihm auf den Weg gebracht. Als Obermeister der Schmiedeinnung setzte er sich von 1984 bis 1990 für die Belange seines Berufsstandes ein. Über drei Jahrzehnte war er im Vorstand der evangelischen Kirchengemeinde tätig und gehörte auch dem Dekanatsausschuss Kulmbach an. Er war Mitbegründer und seit 1986 stellvertretender Vorsitzender des Diakonievereins Grafengehaig/Presseck/Enchenreuth. Besonders lagen ihm die Ortsvereine am Herzen, wo sein Rat gerne gehört wurde. 2012 wurde sein ehrenamtliches Engagement mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet.

Fritz Schramm hat sich auf vielfältige Weise um seine Heimat verdient gemacht und für sein unermüdliches Engagement Respekt und Anerkennung erworben. Wir werden ihn in dankbarer Erinnerung behalten. Unser Mitgefühl gilt seiner gesamten Familie.