Markt Marktleugast

Markt Marktleugast – Aktuelles

Der Markt Marktleugast investiert: 250.000 Euro für energetische Sanierung und Barrierefreiheit des Rathauses

Den neuen barrierefreien und rollstuhlgerechten Haupteingang errichtet das Baugeschäft Hermann aus Mainleus. Er führt zukünftig vom unteren Pausenhof der Grund- und Mittelschule ins Marktleugaster Rathaus.

Die Außenfenster hat die Firma Löffler aus Steinbach bereits eingebaut und die Fensterarbeiten werden Ende dieser Woche abgeschlossen sein.

Im Rahmen des Kommunalen Investitions-Programmes (KIP) des Freistaates Bayern laufen derzeit in Marktleugast die Arbeiten zur energetischen Sanierung und Barrierefreiheit des Rathauses am Neuensorger Weg 10. Die Maßnahme wird mit 90 Prozent vom Land Bayern gefördert, für die Oberlandkommune verbleibt lediglich ein Eigenanteil von zehn Prozent. Beantragt hat der Marktgemeinderat Marktleugast die Förderung im August des vergangenen Jahres und der Bescheid der Regierung von Oberfranken traf bereits im September 2016 ein. Bürgermeister Franz Uome bedankte sich beim Pressegespräch bei den hiesigen Landtagsabgeordneten Inge Aures, Freiherr Ludwig von Lerchenfeld und Martin Schöffel für die erfahrene Unterstützung. Ein großes Dankeschön richtete Uome auch an Landrat Klaus Peter Söllner und Klaus Bodenschlägel von der Koordinierungsstelle am Landratsamt Kulmbach für die Befürwortung des Projektes.

Mit der Planung wurde das Architekturbüro Harald Schramm aus Kulmbach beauftragt. Nach der erfolgten öffentlichen Ausschreibung begann die Baufirma Hermann aus Mainleus im März dieses Jahres mit den Arbeiten für die Schaffung des neuen barrierefreien Haupteinganges und rollstuhlgerechten Außenanlagen am unteren Pausenhof der Grund- und Mittelschule Marktleugast. Die Metalltür des Einganges liefert und baut das Unternehmen Jahn aus Gattendorf ein. Im Erdgeschoss des Rathauses entsteht im Zuge der laufenden Arbeiten zudem noch ein weiteres Arbeitszimmer. Die fachmännische Einrüstung des Rathauses für die energetische Teilsanierung oblag der Firma Lakner aus Münchberg. Der Fenstertausch auf derzeit gültigem ENEV-Standard des Erd- und Obergeschosses erfolgte durch die Firma Löffler aus Steinbach und wird Ende dieser Woche abgeschlossen sein. Die Fenster des Dachgeschosses sind bereits im Rahmen des Rathausumbaus ausgewechselt worden.

André Weber vom Bauamt der Verwaltungsgemeinschaft Marktleugast und Bürgermeister Franz Uome sagten im Gespräch mit unserer Zeitung, dass Ende Juli alles fertiggestellt ist und die Kommunalverwaltung sehr bürgerfreundlich zu erreichen sein wird. Der Dank beider gilt den Verwaltungsmitarbeitern sowie der Bevölkerung für die in der Zwischenzeit hinzunehmenden Einschränkungen und Belastungen während der Bauzeit. Nicht unerheblich werden zukünftig die Energieeinsparungen sein.