Markt Marktleugast

Markt Marktleugast – Aktuelles

Silberne Bürgermedaille des Marktes Marktleugast für Franz Neubrandt

Marktleugast Bürgermeister Franz Uome (links) zeichnet Franz Neubrandt mit der Silbernen Bürgermedaille des Marktes aus.

Marktleugast Bürgermeister Franz Uome (links) zeichnete Franz Neubrandt (rechts) mit der Silbernen Bürgermedaille des Marktes aus. Mit im Bild Ehefrau Piroschka Neubrandt (Mitte).

Pilisszentivan/Marktleugast

Eine große Ehre wurde am vergangenen Freitag beim Festabend anlässlich der 20-jährigen Patenschaft zwischen dem Pilisszentivaner Chor und dem Musikverein Marktleugast dem langjährigen und erfolgreichen Chorleiter des Sankt Ivaner Gemischten Chores, Franz Neubrandt zuteil. Bürgermeister Franz Uome zeichnete Neubrandt auf einstimmigen Beschluss des Gemeinderates mit für Silbernen Bürgermedaille des Marktes Marktleugast aus.

„Franz Neubrandt war ein Mann der ersten Stunde, ist ein Garant, eine Persönlichkeit und einer der ersten Förderer der Partnerschaft des ungarischen Pilisszentivan und dem oberfränkischen Marktleugast. Mit seinen Chormitgliedern besucht er unsere Marktgemeinde regelmäßig und wenn die Sankt Ivaner dann bei unseren verschiedenen Festen und Anlässen seine ungarischen und deutschen Lieder zum Besten gab, schlagen die Herzen der Zuhörer stets höher“, betonte Franz Uome.

Franz Neubrandt wurde am 19. Januar 1936 in Pilisszentivan geboren. Seine Vorfahren waren deutschstämmige Bauern und Handwerker. Schon in frühester Jugend erkannten die Lehrer sein Talent für die Musik. Neubrandt erlernte als erstes das Akkordeon und später das Orgelspielen. Er ergriff den Beruf des Mechanikers und während seiner Berufstätigkeit war dem talentierten Franz die Musik – und hier vor allen Dingen das Orgelspielen – sein liebstes Hobby. 1956 begann Franz Neubrandt seine ehrenamtliche Tätigkeit als Organist und Kantor. 1973 gründete er gemeinsam mit seiner Frau Piroschka den gemischten Chor in Pilisszentivan und bereits 1974 waren es 25 Chormitglieder, die unter seinem Dirigentenstab sangen. Neubrandt arbeitete viele Monate an einem deutschsprachlichen Gesang- und Gebetbuch. Dieses großartige Werk mit 575 Seiten wurde 1996 herausgegeben und ist ein sehr gelungenes Exemplar für die deutsche Minderheit in Ungarn. 1996 wurde Franz Neubrandt auch Vorsitzender der ungarndeutschen Vereinigung für Gesang und Kirchenmusik.

Unzählige Ehrungen und auch die Auszeichnung zum „Besten Amateurchor Ungarns“ waren und sind der Lohn für seine unermüdliche Arbeit mit seinem Chor. Franz Neubrandt war zudem ein wichtiger „Geburtshelfer“ der Partnerschaft und seine Chormitglieder waren und sind mit Begeisterung und Freunde sehr aktive Unterstützer. Als in den ersten Jahren unsere Vereine die Gemeinde Pilisszentivan besuchten waren es Franz und Piroschka Neubrandtdie in Sankt Ivan den Gästen Quartier anboten sowie eine einzigartige und herzliche Gastfreundschaft zeigten. Und wenn der Chor dann mit seinen Liedern alle Zuhörer begeisterte, wurden schnell Freundschaften geschlossen. Auch in Marktleugast oder Kulmbach überzeugte der gemischte Chor mit Franz Neubrandt und gewann Freunde.

„So war es nicht verwunderlich, dass der Musikverein Marktleugast mit dem musikbegeisternden Franz Neubrandt und seinem Chor eine Freundschaft beschloss. Heute währt diese nun schon 20 Jahre und wenn beide ein gemeinsames Konzert geben, dann spürt man die Liebe zur Musik und Gesang. Auch freuen sich die Marktleugaster Musikanten, dass die Sankt Ivaner wieder eine sehr gute Musikkapelle haben“, sagte Bürgermeister. Franz Neubrandt habe sich all die Jahre für die Partnerschaft zwischen Pilisszentivan und Marktleugast mit ganzer Kraft eingesetzt. Damit habe er dazu beigetragen, dass die Freundschaft lebt und eine Zukunft hat. Sein großartiger Chor bereitete immer wieder viel Freude und Franz Neubrandt wurde für seine Verdienste in der Gemeinde Pilisszentivan 2004 zum Ehrenbürger ernannt.

„Heute wollen wir ihm für seinen Einsatz um die Partnerschaft zwischen unseren beiden Gemeinden mit der Überreichung der Silbernen Bürgermedaille danken“, betonte Marktleugasts Bürgermeister Franz Uome. Auch Neubrandts Ehefrau Piroschka sagte Uome aufrichtigen Dank und hatte Blumen für sie parat.