Markt Marktleugast

Markt Marktleugast – Aktuelles

Bürgerversammlung am 20. November 2018 in Marktleugast

Mit knapp 50 Personen war die Marktleugaster Bürgerversammlung im Schützenhaus gut besucht. Unser Bild wirft einen Blick in die Versammelten. Erster Bürgermeister Franz Uome (stehend im Hintergrund) ging bei seinem Bericht auf das Gemeindegeschehen und Projekte ein. VG-Geschäftsstellenleiter Michael Laaber unterstütze zur Veranschaulichung die Ausführungen Uomes mit einer PowerPoint-Präsentation.

Großes Interesse am kommunalen Geschehen/
Druckleitung Neuensorg und Pumpleitung Baiersbach/
Projekt Dorfgemeinschaftshaus und Feuerwehrstellplatz Steinbach

Mit knapp 50 Personen war die Marktleugaster Bürgerversammlung am Dienstagabend, den 20. November, im Schützenhaus gut besucht. Bürgermeister Franz Uome zeigte sich mit dem Kommen von knapp 200 Personen, zusammen mit den sechs vorgeschalteten Bürgergesprächen in den Ortsteilen, mit dem gezeigten Interesse am kommunalen Geschehen sehr zufrieden. In Betrieb ist die dringend erforderliche Abwasserdruckleitung von Neuensorg nach Marktleugast mit Gesamtkosten von 1,4 Millionen Euro. Durch die hierfür sowie für die Trinkwasser-Pumpleitung nach Baiersbach erforderliche Kreditaufnahme stieg die Schuldenentwicklung um 400.000 Euro auf rund zwei Millionen Euro an.

Das Steinbacher Vorhaben mit Dorfgemeinschaftshaus und Feuerwehrstellplatz ist nahezu fertiggestellt und wird voraussichtlich mit der Weihnachtsfeier der Dorfgemeinschaft in Betrieb genommen. Die Außenanlagen werden im kommenden Jahr 2019 gestaltet. Das Projekt wird mit einem 90-prozentigen Zuschuss aus dem Förderprogramm Nordostbayern des Freistaates Bayern gefördert. Für den Feuerwehrstellplatz erhält die Kommune einen Festzuschuss in Höhe von 57.000 Euro Die nötige Sanierung des Tiefbrunnens III der Marktleugaster Wasserversorgung steht kurz vor der Fertigstellung und die Neugestaltung des Floriansplatzes an der Marktstraße in Marktleugast ist im Bau. Der Breitbandausbau geht mit dem 2. Förderverfahren weiter. BayernWLAN kann am Radonplatz in Marktleugast sowie am Feuerwehrhaus in Marienweiher kostenlos genutzt werden.

Aus dem Standesamt vermeldete das Gemeindeoberhaupt, dass zum 31. Oktober 2018 den 16 Geburten bisher 52 Sterbefälle gegenüber stehen. Sechs Ehen wurden geschlossen. Die Feier der Goldenen Hochzeit durften neun Ehepaare feiern und die der Diamantenen eines.

Baugrundstücke stehen Bauwilligen zu einem Grundstückspreis von 36 Euro plus Herstellungsbeiträge in großer Zahl zur Verfügung. Der Bürgermeister verwies zudem auf die Möglichkeit, von Erbbaugrundstücken, auch stellt der Markt Marktleugast gerne Wohnungsbaudarlehen zur Verfügung. Voll belegt ist das Haus für Kinder "Arche Noah" mit 117 Mädchen und Jungen. Gepflegt sind die Kinderspielplätze im Gemeindebereich und der Spielplatz des Kindergartens wird in den kommenden zwei Jahren komplett neu hergerichtet.

In der Grund- und Mittelschule Marktleugast werden derzeit 135 Kinder unterrichtet, davon 105 aus Marktleugast und 22 aus Grafengehaig. Die Volkshochschule Marktleugast hat Kurse für Sport, Gesundheit und Fitness in ihrem Frühjahr-/Sommersemester im Angebot. Gerne darf auch die Gemeindebücherei genutzt werden. Zur Ausleihe stehen Otmar Büttner und Gabriele Schickgram gerne jeweils am Mittwoch von 17 Uhr bis 18 Uhr im Schulgebäude zur Verfügung. An Sportstätten werden die Schulturnhalle, Dreifachsporthalle, Außensportanlage, Skaterbahn und Bolzplätze von der Kommune bereitgehalten.

An Grundsteuereinnahmen hat der Markt Marktleugast für das laufende Haushaltsjahr 326.000 Euro, an Gewerbesteuer 370.000 Euro und Hundesteuer 8.330 Euro veranschlagt. Die aktuelle Verschuldung der Kommune beträgt rund zwei Millionen Euro.

Revue passieren ließ Franz Uome das allgemeine Gemeindegeschehen. Die Spanne reichte vom Neujahrs- und Ehrenamtsempfang bis zur Feier 20 Jahre Second-Hand. Weitere Highlights waren das sehr gut besuchte Straßenfest in Marktleugast und die 30-jährige Partnerschaftsfeier im ungarischen Pilisszentiván. Weitergeführt wird die LED-Umrüstung der Straßenbeleuchtung, wodurch 80 Prozent der Stromkosten eingespart werden. Saniert wurden in der Schule Klassenzimmer und einige Arbeiten in der Schulaula durchgeführt. Nach und nach umgesetzt werden soll die Neukonzeption des Friedhofes in Marktleugast.

Ein großes Dankeschön des Ersten Bürgermeisters empfingen die sechs Freiwilligen Feuerwehren mit ihren 177 aktiven Frauen und Männern sowie ihre gerne geleistete Nachwuchs- und Jugendarbeit. Auch rücken die Bauhofmitarbeiter gerne bei Bedarf zusammen mit den Wehren aus. Fleißig sind die Damen und Herren der Verwaltung und des Bauhofes stets für die Mitbürger da. Franz Uome lobte die Mitwirkung der Kirchen, Sport- und anderen Vereine am kulturellen Geschehen das ganze Jahr über. Ob das Personal des "Hauses für Kinder" oder das Kollegium der Grund- und Mittelschule, alle arbeiten gerne für und mit der Jugend. Sein Dank galt den vielen Unternehmen und Handwerksbetrieben, die wichtige Arbeitsplätze erhalten.

Jörg Kempf sprach die Nutzung des Fitnessraumes in der Dreifachsporthalle an und sagte, dass die Ausleuchtung des Wallfahrtsweges von Marktleugast nach Marienweiher verbessert werden sollte. Margareta Schoberth sagte, dass die Parkplätze am Marktleugaster BRK-Seniorenheim oft nicht ausreichen. "Es gibt genügend Parkplätze am Festplatz an der Webergasse und der Dreifachsporthalle", so Bürgermeister Franz Uome. Es sollen jedoch im Ortsbereich Marktleugast nun Hinweise angebracht werden, die vorhandene Parkmöglichkeiten anzeigen.

Dritter Bürgermeister Martin Döring dankte Erstem Bürgermeister Franz Uome für seine Arbeit und sein großes Engagement, der unermüdlich elf Stunden pro Tag gerne für die Gemeinde unterwegs ist. Es seien ganz viele Dinge gemacht worden und der Gemeinderat könne selbst entscheiden, wo und wie investiert werden soll. Döring wünschte allen Mitbürgerinnen und -bürgern eine ruhige und gesegnete Advents- und Weihnachtszeit.