Markt Marktleugast

Markt Marktleugast – Aktuelles

Trauerrede anlässlich der Beisetzung des Ehrenbürgers von Marktleugast, Gábor Pénzes

Liebe Éva, liebe Familie Pénzes, liebe Angehörigen, werte Trauergemeinde,

Gott, der Herr über Leben und Tod, hat Gábor Pénzes zu sich gerufen.

Am vergangenen Donnerstag erhielten wir die traurige Nachricht, für uns alle überraschend und unerwartet, dass Gábor Pénzes für immer von uns gegangen ist. Sein Tod hat auch in Marktleugast große Trauer und Betroffenheit ausgelöst. Unser Mitgefühl gilt vor allem der Familie von Gábor, die einen geliebten Menschen verloren hat. Wir wünschen ihnen viel Kraft und den notwendigen Beistand. Gerne wären wir heute in unserer geliebten Partnergemeinde Pilisszentiván, um dem Verstorbenen die letzte Ehre zu erweisen. Leider hindert uns die schreckliche Pandemie daran.

Unsere Gemeindepartnerschaft begann vor über 30 Jahren. Die Bürgerinnen und Bürger von beiden Gemeinden setzten sich für die Realisierung der Partnerschaft ein. Mit der Unterzeichnung der Urkunde am 21. Oktober 1988 hat Gábor unsere Gemeinden zusammengebracht. Unvergessliche menschliche Erlebnisse und gegenseitige Hilfen haben den Geist von Europa erfüllt. Völkerverbindend traten beide Gemeinden dafür ein, das historische Vermächtis und die gemeinsamen Werte zu stärken. Viele weitere Verbindungen zwischen der Bevölkerung, den Vereinen und den Institutionen haben das Zusammenwachsen von Europa zwischenzeitlich gefördert. Der frühere Bürgermeister, Gábor Pénzes, hat dabei seinen Teil des Versprechens erfüllt: "Bekenntnis zur Verständigung und des Friedens, zum Verstehen unserer Völker und dem Austausch der Beziehungen in allen Bereichen des kommunalen Lebens, zur Überwindung der Grenzen und in der Hoffnung einer stetig vertiefenden Freundschaft zwischen den Gemeinden und ihren Bürgern." So stand es auch in der Urkunde unserer Partnerschaft von 1988. Er war überzeugter Europäer, der sich große Verdienste um die lebendige Partnerschaft erworben hat. Aus diesem Grund wurde ihm am 26.08.2007 die Silberne Bürgermedaille und am 29.08.2014 die höchste Auszeichnung der Marktgemeinde Marktleugast, die Ehrenbürgerschaft, verliehen.

Gábor war ein Mann der Tat. Er hatte den Mut und die Kraft, in einer schwierigen Zeit die Geschicke von Pilisszentiván in die richtige Richtung zu lenken. Mit seiner Standfestigkeit trat er für seine Überzeugung ein. Viele Pilisszentiváner und Marktleugaster Bürgerinnen und Bürger wissen das.
Gábor war ein außergewöhnlicher Mensch. Ein unermüdlicher Arbeiter für Pilisszentiván und seine Menschen, der mit Herz und Verstand in Pilisszentiván gelebt und gewirkt hat. Visionär und Realpolitiker war er gleichermaßen und hat sich als Bürgermeister von Pilisszentiván und auch in Marktleugast ein hohes Maß an Respekt verdient.
Das Verhältnis von Gábor zu den Marktleugastern war immer ausgesprochen gut und herzlich. Er war ein aufrichtiger Freund von Marktleugast.
Für Marktleugast war er auch ein großartiger Mensch, ein verlässlicher Weggefährte, der für alle offene Augen und ein offenes Herz hatte. Über Sprachbarrieren hinweg, war er immer mitten unter den Menschen um Land und Kultur hautnah zu erleben.
Es bleiben uns viele Erinnerungen an einen außergewöhnlichen Menschen, an seinen Optimismus und an sein fröhliches Lächeln. Er bleibt in unseren Herzen unvergessen.

Die Bürgerinnen und Bürger von Marktleugast, der Erste Bürgermeister Franz Uome, der Marktgemeinderat und alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltung werden dem Verstorbenen stets ein ehrendes Andenken bewahren.

In großer Trauer nehmen wir Abschied und verneigen uns in großem Respekt vor seiner Lebensleistung. Als äußeres Zeichen des Dankes und der Verbundenheit haben wir am Grab des Verstorbenen einen Kranz der Marktgemeinde Marktleugast niederlegen lassen.

Lieber Gábor, ruhe in Frieden!